Impfempfehlungen der STIKO

Vogesen

Haben Sie einen vollständigen Impfschutz?

Schauen Sie bitte in Ihrem Impfausweis nach, ob Sie in den letzten 5 Jahren eine Impfung erhalten haben. Wenn nicht, besitzen Sie wahrscheinlich keinen vollständigen Impfschutz.

________________________________________________________________

Wenn Sie nach 1970 geboren sind und keine oder nur eine einzige Masernimpfung nachweisen können, brauchen Sie 1 Masern-Impfung, möglichst in Form einer einmaligen Masern-Mumps-Röteln-Impfung. Das gilt auch dann, wenn Sie Masern, Röteln oder Mumps durchgemacht haben. Lassen Sie anlässlich der Auffrichimpfungen gegen Tetanus und Diphtherie auch den Schutz vor Keuchhusten überprüfen. Diese Erkrankung ist lämgst von einer "Kinderkrankheit" zu einer ernsten Erkrankung Erwachsener geworden.

Für alle Menschen ab 60 Jahren und für bestimmte chronisch Kranke ist eine einmalige Impfung gegen Lungenentzündung (Pneumokokken) sinnvoll. Diese Impfung kann zusammen mit der Grippeimpfung erfolgen.

Sorgen Sie bitte dafür, dass jede erhaltene Impfung im Impfausweis dokumentiert wird und fertigen Sie regelmäßig Kopien Ihres Impfausweises an. Die Frage, ob eine bestimmte Impfung erforderlich ist, lässt sich nur an Hand dokumentierter Vorimpfungen klären.

Zeigen Sie uns Ihren Impfausweis zur Festlegung notwendiger Auffrischimpfungen. Und fragen Sie uns auch gern vor Reisen zum diesbezüglich erforderlichen Impfschutz. Selbst eine Reise nach Bayern oder Baden-Württemberg, aber auch nach Österreich, Ungarn oder Polen birgt Gefahren. Schützen Sie sich für mehrere Jahre durch eine kleine Impfserie gegen die durch Zecken übertragene FSME.

In Deutschland werden im Sommer jeden Jahres von der Ständigen Impfkommission (STIKO) die Empfehlung zum Impfschutz neu gefasst. Dabei wird zwischen Regelimpfungen, also Impfungen, die jeder Mensch haben sollte und Indikationsimpfungen, also Impfungen in bestimmten Situationen unterschieden.

Hier der aktuelle Impfkalender zum PDF-Download