Wahrheiten, Erkenntnisse, Essentielles

Schattenhügel_Text

Hier finden Sie klugen Gedanken und essentielle Wahrheiten. Lassen Sie sich überraschen! Manche Erkenntnisse sind uralt, aber verschüttet.

_______________________________________________________________

Man wird der Frage nicht ausweichen können, ob nicht das, was der Kultur heute der Gesamttendenz nach widerfährt, die Quittung auf ihr eigens Misslingen ist, auf die Schuld, welche sie dadurch auf sich lud, dass sie als Sonderspäre des Geistes sich abkapselte, ohne in der Einrichtung der Gesellschaft sich zu verwirklichen.

Theodor W. Adorno

Der Nutzen ist das große Idol der Zeit, dem alle Kräfte fronen und alle Talente huldigen sollen. Auf dieser sehr groben Waage hat das geistige Verdienst der Kunst kein Gewicht, und, aller Aufmunterungg beraubt, verschwindet sie vom lärmenden Markt des Jahrhunderts.

Fridrich Schiller (Ende d. 18. Jh.)

Es gibt Momente in der Musik, Bruchteile von Sekunden einer Aufführung, da meine ich sehen zu können, was hinter den Sternen liegt.

Günter Wand

Offenheit, Kreativität, Inspiration und Demut lernt nur derjenige, der Dingen begegnet, die größer sind als ers selbst.

Kent Nagano

Das Verschwinden der alten Kultur bedeutet das Verschwinden der alten Vorstellung von Wert. Der einzige Wert, den es heute noch gibt, ist der vom Markt bestimmte.

Mario Vargas Llosa

Es hat sich international ein Wertekanon durchgesetzt, der das Ökonomische über das Soziale, das Nützliche über die Erfüllung durch die Künste setzt und in dem just jene Dinge ganz oben stehen, deren "Added-Value" man in Hellerund Cent beziffern kann.

Kent Nagano

Wenn man einen Elternteil verliert, stirbt das Kind in einem.

Don Felder

Nicht die Wahrheit, in deren Besitz irgendein Mensch ist oder zu sein vermeinet, sondern die aufrichtige Mühe, die er angewandt hat, hinter die Wahrheit zu kommen, macht den Wert des Menschen. Denn nicht durch den Besitz, sondern durch die Nachforschung der Wahrheit erweitern sich seine Kräfte, worin allein seine immer wachsende Vollkommenheit bestehet. Der Besitz macht ruhig, träge, stolz.

G.E. Lessing, „Eine Duplik“(1778)

Zukunft ist niemals morgen. Sondern heute. Jetzt. Immer.

Xin Peng Wang (Ballettdirektor Dortmund)

Viele sind hartnäckig in Bezug auf den einmal eingeschlagenen Weg, wenige in Bezug auf das Ziel.

Friedrich Nietzsche (ob der schon "merkeln" konnte?)

This will be our reply to violence:
To make music more intensely, more beautifully, more devotedly than ever before.

Leonard Bernstein (1918 - 1990)

Das Beginnen steht vor dem Gewinnen.

Quelle mir nicht bekannt

Gib einem Mann einen Fisch, und Du ernährst ihn einen Tag. Lehre ihn Fische zu züchten, und er wird Nahrung haben bis ans Ende seiner Tage.

Chinesisches Sprichwort (2.000 Jahre v. u. Z.)

Wir empfangen die Weisheit nicht, wir müssen sie für uns selbst entdecken im Verlauf einer Reise, die niemand für uns unternehmen oder uns ersparen kann.

Marcel Proust

Die Erde ist Deine Mutter.
Die Erde gehört nicht uns.,
wir gehören der Erde.
Was der Erde geschieht,
geschieht allen Söhnen
und Töchtern der Erde.
Alle Dinge sind verbunden,
wie das Blut, das uns einigt.
Das Netzwerk des Lebens
haben wir nicht geflochten.
Wir sind nur ein Faden darin.
Was wir dem Netz antun,
das tun wir uns selber an.

Chief Seattle, 1855, Häuptling der Duwamish-Indianer

In stürmischen Zeiten liegt es allein in Deiner Hand, Schutzwälle zu bauen oder aber Windräder.

Franz von Seboca

Bildung ist das, was zurückbleibt, wenn man das Gelernte wieder vergessen hat.

Georg Kerschensteiner

Musik kommt aus einer anderen Sphäre, Musik ist wirklich göttlich. Das sagen die Indios, das sagen die Afrikaner, das sagen eigentlich alle. Nur wir glauben, sie komme aus dem Radio.

Christoph Schlingensief

Das Buch, in dem jedes Kind liest, ist das Leben seiner Eltern.

Richard David Precht

Ein Kind, ein Lehrer, ein Buch, ein Stift können die Welt verändern.

Malala Yousafzai

Wissen ist Macht

Francis Bacon

Zufall nützt nur dem darauf vorbereiteten Verstand.

Louis Pasteur

Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.

Carl Gustav Jung

In Wahrheit jedoch ist jede gute alte Zeit einmal eine schlechte neue gewesen.

Sven Kuntze

Wir werden dann moralistisch, wenn wir unglücklich sind.

Marcel Proust

Arbeit und Tugend schließen einander aus.

Aristoteles

Denn Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

2. Timotheus 1,7

Schottland_650_HP

Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorauszusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein.

Perikles

Außer der Zeit gehört uns nichts.

Seneca

Unsere Tugenden sind meist nur verkleidete Laster.

La Rochefoucauld

Einen guten Freund erkennst du daran, dass du mit ihm schweigen kannst, ohne das Gefühl, reden zu müssen.

Luc de Clapiers, Marquis de Vauvenargues

Die wichtigsten Träume sind die, die sich nie erfüllen.

Udo Jürgens

Das beste am Alter ist die Befreiung von sexueller Begierde.

Simone de Beauvoir

Im Alter bereut man die Sünden, die man nicht begangen hat.

N.N.

Der schlimmste aller Fehler ist, sich keines solchen bewusst zu sein.

Thomas Carlyle

Wer spricht von Siegen? Übersteh`n ist alles.

Rainer Maria Rilke

Der, der keine Zeit mehr hat, sucht sie zu füllen, die, die Zeit haben, stopfen sie so zu, dass keine mehr bleibt.

Klaus Aurnhammer

Die Informationsflut zerstört sich selbst. Es ist heute bedeutend schwieriger, zu erfahren, was wirklich geschieht, als vor zwanzig Jahren. Am Ende bleibt der Eindruck, dass nichts passiert.

Michel Butor

Die moralbasierte Ethik ist tot, es lebe die marktorientierte Ethik. Was aber, wenn die Märkte sterben ...

Franz von Seboca

Es gibt nur wenige Dinge, die mir heilig sind. Das Leben selbst. Und die Stille. Beides hängt eng zusammen. Stille ist das Gegenteil von Dingen, die wir oft als Anzeichen dafür nehmen, dass wir leben.

Hélène Grimaud

Man kann den Medizinbedarf eines Volkes nicht an die Einnahmeentwicklung der Krankenkassen koppeln.

Horst Seehofer

Man kann nicht in die Zukunft schauen, aber man kann den Grund für etwas Zukünftiges legen – denn Zukunft kann man bauen.

Antoine de Saint-Exupéry

Um einen Gipfel als solchen zu begreifen, ist nach dem Aufstieg irgendwann auch ein Abstieg erforderlich.

Franz von Seboca

Wir brauchen einen Aufstand des Gewissens. Wenn der nicht kommt, geht die Demokratie vor die Hunde.

Jean Ziegler, Süddeutsche Zeitung vom 25.7.2011

Wenn alles vergänglich ist, muss auch die Vergänglichkeit vergänglich sein. Das ist die Quelle der Hoffnung.

Jean Weselbach

Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern.

Coco Chanel

Das Überflüssige ist das Notwendige

Voltaire

Der Mittelweg ist der einzige, der nicht nach Rom führt.

Arnold Schönberg

Wir bestehen alle nur aus buntscheckigen Fetzen, die so locker und lose aneinanderhängen, dass jeder von ihnen jeden Augenblick flattert, wie er will; daher gibt es ebenso viele Unterschiede zwischen uns und uns selbst wie zwischen uns und den anderen.

Michel de Montaigne

Nichts ist einfacher, als sich schwierig auszudrücken, und nichts ist schwieriger, als sich einfach auszudrücken.

Karl Heinrich Waggerl

Wenn es so ist, dass wir nur einen kleinen Teil von dem leben können, was in uns ist – was geschieht mit dem Rest?

Pascal Mercier

Toleranz sollte eigentlich nur eine vorübergehende Gesinnung sein, sie muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.

J.W. von Goethe

Wir denken in Antworten, ja schlimmer noch, in den Antworten der anderen.

Daniel Barenboim

Der Revolutionär muss imstande sein, das Gras wachsen zu hören.

Karl Marx

Es gibt zwei Arten Menschen, jene, die das Schicksal hinnehmen, und jene, die sich entscheiden, es hinzunehmen.

aus dem Koran

Die Kunst ist eben keine hübsche Zuwaage - sie ist die Nabelschnur, die uns mit dem Göttlichen verbindet, sie garantiert unser Mensch-Sein.

Nikolaus Harnoncourt

So ist es, das einmal gefallene Geschöpf richtet sich nie wieder auf. Gott verzeiht wohl, aber die Gesellschaft ist unerbittlich.

Alexander Dumas (Sohn) in "La dame aux camelias"

Die Oberen sagen: Es geht in den Ruhm. Die Unteren sagen: Es geht ins Grab.

Bertold Brecht, 1937 (in Vorbereitung zu Mutter Courage, 1939)

Es gibt Menschen, die würden für Geld jeden Preis bezahlen.

Arthur Schopenhauer

Sie können die Wellen nicht aufhalten, aber Sie können lernen auf ihnen zu reiten.

Jon Kabat-Zinn

Jazz ist absolute Freiheit des Einzelnen innerhalb einer vorab gemeinsam vereinbarten festen äußeren Form.

Franz von Seboca

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Aristoteles

Latein ist die späte Rache der Römer an den Germanen

Erkenntnis eines Schülers auf dem Weg zum "Großen Latinum"

Es soll mit eisernem Besen jetzt, gerade jetzt und heute ausgekehrt werden, was in Deutschland faul und vom Übel war und ist. Wir stehen vor einem Deutschland voll unerhörter Korruption, voll Schiebern und Schleichern.

Kurt Tucholsky, aus "Wir Negativen" in der "Weltbühne", 1919

Vor wem ich zu fliehen habe, weiß ich, aber nicht, wem ich folgen soll.

Cicero

Glück ist das Zusammentreffen von Gelegenheit und Bereitschaft.

Donald Trump

Adlerauge

Was hinter uns liegt und was vor uns liegt ist nur ein Bruchteil dessen, was in uns liegt.

Ralph Waldo Emerson, 1803 - 1882

Der bekannte Spruch "erkenne dich selbst" ist uns nicht nur zur Dämpfung unseres Hochmuts gesagt worden; wir sollen uns vielmehr auch über unsere Vorzüge klar werden.

Cicero

Es zeichnet einen gebildeten Geist aus, sich mit jenem Grad an Genauigkeit zufrieden zu geben, den die Natur der Dinge zulässt, und nicht dort Exaktheit zu suchen, wo nur Annäherung möglich ist..

Aristoteles

Zusammenkunft ist ein Anfang. Zusammenhalt ist ein Fortschritt. Zusammenarbeit ist der Erfolg.

Henry Ford

Der Umgang mit dem Jazz ist ein Indikator für die Werte einer Gesellschaft, ebenso wie für ihre Ängste und Vorurteile.

Oscar Peterson

Eine Unze Prävention ist so viel wert wie ein Pfund Therapie

Benjamin Franklin (gilt nicht nur in der Medizin ...)

Der Mensch repräsentiert einzeln ebenso das Gesamtleben der Gesellschaft, wie die Gesellschaft nur ein etwas größeres Individuum vorstellt.

Ludwig van Beethoven gegenüber dem Hofmann Kübeck zu Kübau

Träumerei

Wer keine Werbung macht, um Geld zu sparen, könnte ebenso auch seine Uhr anhalten, um Zeit zu sparen.

Henry Ford

Wir wissen wohl, dass man Ideale nicht verwirklichen kann, aber wir wissen auch, dass nichts auf der Welt ohne die Flamme des Ideals geschehen ist, geändert ist, gewirkt wurde.

Kurt Tucholsky, aus "Wir Negativen" in der "Weltbühne", 1919

Mut ist nicht das Fehlen von Angst, sondern deren Bewältigung.

Quelle unsicher

"Oh, ihr Götter! Ich bitte euch nicht, mir die Jugend zu lassen, aber lasst mir die Tugenden der Jugend, den uneigennützigen Groll, die uneigennützige Träne. Lasst mich nicht ein alter Polterer werden, der aus Neid die jüngeren Geister ankläfft, oder ein matter Jammermensch, der über die gute alte Zeit beständig flennt …

Lasst mich ein Greis werden, der die Jugend liebt, und trotz der Altersschwäche noch immer teilnimmt an ihren Spielen und Gefahren. Mag immerhin meine Stimme zittern und beben, wenn nur der Sinn meiner Worte unerschrocken und frisch bleibt!"

Heinrich Heine, 1837

Jeder von uns ist mehrere, ist viele, ist ein Übermaß an Selbsten. Deshalb ist, wer die Umgebung verachtet, nicht derselbe, der sich an ihr erfreut oder unter ihr leidet. In der weitläufigen Kolonie unseres Seins gibt es Leute von mancherlei Art, die auf unterschiedliche Weise denken und fühlen.

Fernando Pessoa

Wer die Vergangenheit nicht ehrt, verliert die Zukunft. Wer seine Wurzeln vernichtet, kann nicht wachsen.

Hundertwasser

Es ist praktisch, wenn man auch allein glücklich sein kann, aber es ist schöner zu zweit.

Hannelore Elsner

Eine Sache, welche vielen gehört, wird schlechter verwaltet als eine Sache, die einem einzelnen gehört.

Aristoteles

Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft ist blind.

Albert Einstein

Was man nicht aufgibt, hat man nie verloren

Schiller, Maria Stuart

Wer keine Fragen erlaubt, bekommt auch keine Antworten.

Dr. med. Franz von Seboca

Die Menschheit lässt sich keinen Irrtum nehmen, der ihr nützt

Prof. Dr. med. Peter Herzer

Leben ist eben das, was passiert, wenn man gerade etwas anderes vorhat.

Dorothea Puschmann

Politische Führerschaft setzt auf den Konformismus der Masse und nicht auf die Kraft, die man aus dem individuellen Beitrag eines jeden Mitglieds der Gemeinschaft gewinnen kann.

Daniel Barenboim

Star zu sein ist verlockend. Aber ein Star muss leuchten, und die Kraft, die er dafür braucht, fehlt dann, um zum Eigentlichen zu kommen.

Hanna Shygulla

Die Französische Revolution hat Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit zu den höchsten Werten erhoben. Mit diesen drei Begriffen ist vorgegeben, wonach der Mensch streben soll, und diese Ideale sind überdies in einer logischen Reihenfolge angeführt: Es ist unmöglich, Gleichheit zu erlangen, ohne im Besitz von Freiheit zu sein, und gewiss ist es unmöglich, brüderlich miteinander zu leben, wenn keine Gleichheit existiert.

Daniel Barenboim

Drei Dinge sind uns aus dem Paradies geblieben: Sterne, Blumen und Kinder.

Dante Alighieri

Man muss immer wieder mit Leuten rechnen, auf die man nicht zählen kann

Franz von Seboca

Für mich bleibt das Gewissen die oberste Instanz.

Helmut Schmidt

Glaubwürdigkeit entsteht dadurch, dass man sagt, was man tut, und tut, was man sagt.

Willy Brandt

Das ist der größte Fehler bei der Behandlung von Krankheiten, dass es Ärzte für den Körper und Ärzte für die Seele gibt, wo beides doch nicht getrennt werden kann.

Platon

Kuppel

Zweifel sind der Ansporn des Denkens.

Sir Peter Ustinov

In der Krise beweist sich der Charakter

Helmut Schmidt

Wenn man sagt, dass man jemanden "toleriert", impliziert man damit, dass der Tolerierte bestimmte negative Eigenschaften besitzt. Man erträgt ihn trotz dieser Makel und Mängel.

Daniel Barenboim

Es gibt dreierlei Wege zum Erfolg:
Klugheit, das ist der Edelste.
Nachahmung, das ist der Leichteste.
Und eigene Erfahrung, das ist der Bitterste.

Franz von Seboca, frei nach Konfuzius

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Quelle nicht sicher, wohl Samuel Johnson, aus dem Englischen

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

Gandhi

Die Stimme der Vernunft ist leise, aber sie ruht nicht, ehe sie sich Gehör verschafft hat.

Sigmund Freud

Genau genommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart. Die meisten bereiten sich darauf vor, demnächst zu leben.

Jonathan Swift

In einer irrsinnigen Welt vernünftig sein zu wollen, ist schon wieder ein Irrsinn für sich.

Voltaire

Auge um Auge - und die ganze Welt wird blind sein.

Mahatma Gandhi

Erfahrung ist fast immer eine Parodie auf die Idee.

J.W. Goethe

Es gibt mehr Leute, die kapitulieren, als solche, die scheitern.

Henry Ford

Am Radio habe ich einmal gehört, wie ein Schriftsteller gefragt worden ist, warum er schreibe. Eine Frage übrigens, die nur Schriftstellern gestellt wird. Noch nie ist ein Geiger gefragt worden, warum er geige. Nur Mörder und Schriftsteller fragt man nach dem Motiv ihrer Tätigkeit.

Markus Werner, aus "Bis bald"

Wenn man seine Wünsche erzwingen will, verwandelt man sie schließlich in Wahrheiten, schlimmer, in Wirklichkeit.

Hélène Grimaud

Einen Vorsprung im Leben hat, wer da anpackt, wo die anderen erst einmal reden.

J.F. Kennedy

Große Probleme sollte man in Angriff nehmen, solange sie noch klein sind.

Managementregel

Wer die Begriffe prägt, prägt auch das Denken. Und wer die Köpfe besetzt, hat die Macht.

Heiner Geißler

Wo immer Ideologien raumgreifend operieren, besetzen sie zuerst die Wörter.

nach Theodor W. Adorno

Ein kräftiges Leid erspart oft zehn Jahre Meditation.

C. G. Jung

Auf einer Leiter, deren Sprossen aus Niederlagen gebaut sind, kann man auch ganz schön nach oben klettern.

Konstantin Wecker

Wann, wenn nicht jetzt?
Wo, wenn nicht hier?
Wer, wenn nicht wir?

John F. Kennedy

Wer bei der Erziehung seiner Kinder nicht immer wieder scheitert, hat etwas falsch gemacht.

Konstantin Wecker

Ob sich ein Mensch ohne Phantasie die Wirklichkeit vorstellen kann?

Stanislaw Jerzy Lec

Doch wenn der letzte Büffel tot,
das letzte wilde Pferd gezähmt,
der letzte Baum gerodet ist
und ihr erkennen müsst,
dass ihr Geld nicht essen könnt,
wird dies das Ende eures Lebens
und nur noch der Beginn eures Überlebens sein.

aus der Rede des Häuptlings Seattle

Doch wenn der letzte Büffel tot,
das letzte wilde Pferd gezähmt,
der letzte Baum gerodet ist
und ihr erkennen müsst,
dass ihr Geld nicht essen könnt,
wird dies das Ende eures Lebens
und nur noch der Beginn eures Überlebens sein.

aus der Rede des Häuptlings Seattle

Wenn ich wüßte, dass morgen die Welt untergeht, so würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.

Martin Luther

Der Starke ist am mächtigsten allein.

Friedrich von Schiller

Der geschickte Arzt behandelt die Gesunden, der schlechte dagegen die Kranken.

Ch'i Po, um 260 v. Chr.

Wichtig ist, dass man etwas tut, und die Welt nicht so akzeptiert, wie sie ist.

Karlheinz Böhm

Aber jeder erbärmliche Tropf, der nichts in der Welt hat, darauf er stolz sein könnte, ergreift das letzte Mittel auf die Nation, der er gerade angehört, stolz zu sein.
Hieran erholt er sich und ist nun dankbarlich bereit, alle Fehler und Torheiten, die ihr eigen sind, mit Händen und Füßen zu verteidigen.

Arthur Schopenhauer

vernetzt

Unzufriedenheit ist der erste Schritt zum Erfolg.

Oscar Wilde

Der junge Arzt kennt die Regeln, der alte Arzt kennt die Ausnahmen.

Oliver Wendell Holmes, 1809

Der Zyniker ist ein verletzter Idealist.

Esther Klepgen

Lasse nie zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher ist.

Mutter Teresa

Die beste Tarnung ist, die reine Wahrheit zu sagen; die glaubt Dir sowieso keiner.

Max Frisch

Wenn ich mir anschaue, wie dick der Stapel der Vorlagen ist, der jede Woche auf dem Tisch vor dem Plenarsaal liegt - nur zum Lesen allein bräuchte ich schon eine Woche. Das führt dazu, dass ich bei vielen Abstimmungen weder den Gesetzestext kenne noch wirklich weiß, worum es geht. Als Abgeordneter bin ich oft ein gefährlich Halbwissender.

Bundestagsabgeordneter Marco Bülow, Süddeutsche Zeitung, Oktober 2007

Handele so, dass die Maxime deines Willens jederzeit zugleich als Prinzip einer allgemeinen Gesetzgebung gelten könnte

Immanuel Kant (1724 - 1804)

Nicht das, was wir nicht wissen, bringt uns zu Fall, sondern das, was wir fälschlicherweise zu wissen glauben.

Mark Twain

Heute entscheidet in erster Linie der Unterhaltungswert darüber, ob etwas in den Nachrichten landet. Meinungen, die vom allgemeinen Trend abweichen, werden nicht veröffentlicht.

Al Gore

Das Chinesische Schriftzeichen für "Krise" besteht aus 2 Zeichen: das eine bedeutet für sich allein genommen "Gefahr", das andere "Chance".

(Warum nur sind uns die Chinesen erkenntnistheoretisch oftmals so weit voraus?)

Etwas verlieren ist eine Sache. Vergessen, was man verloren hat, eine ganz andere.

Al Gore

Es ist an der Zeit, dass wir uns an den Sternen orientieren, nicht an Lichtern zufällig vorbeiziehender Schiffe.

General Omar Bradley, 1948

Die Probleme, die es in der Welt gibt, sind nicht mit der gleichen Denkweise zu lösen, die sie erzeugt haben.

Albert Einstein

Selten denken wir an das, was wir haben, sondern immer an das, was uns fehlt.

Arthur Schopenhauer

Politischer Wille ist glücklicherweise ein nachwachsender Rohstoff.

Al Gore

Unterschätze nie, was eine kleine Gruppe engagierter Menschen tun kann, um die Welt zu verändern. Tatsächlich ist es das Einzige, was je etwas bewirkt hat.

Margaret Mead, Anthropologin

Umwege erweitern die Ortskenntnis.

Dirk-R. Gieselmann, Unternehmer

Zwischen Gelingen und Misslingen, im Streit, Anstrengung und Sieg bildet sich der Charakter.

Leopold von Ranke

Für das Können gibt es nur einen Beweis: das Tun

Marie von Ebner-Eschenbach

Nichts ist schwerer und nichts erfordert mehr Charakter,
als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden
und laut zu sagen: "nein"

Kurt Tucholsky

Wenn es nur eine Wahrheit gäbe, könnte man nicht hundert Bilder über dasselbe Thema malen

Pablo Picasso

Hoffnung ist eben nicht Optimismus, ist nicht Überzeugung, dass etwas gut ausgeht,
sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.

Vaclav Havel

Der Spezialist ist in seinem winzigen Weltwinkel vortrefflich zu Hause; aber er hat keine Ahnung vom Rest.

José Ortega y Gasset

Gesagt ist nicht gehört,
gehört ist nicht verstanden,
verstanden ist nicht einverstanden,
einverstanden ist nicht durchgeführt,
durchgeführt ist nicht beibehalten.

Konrad Lorenz

In einer Athener Volksversammlung erhielt Phokion stürmischen Beifall.
Betroffen wandte er sich zu seinem Begleiter: "Habe ich etwas Dummes gesagt?"

nach Baltasar Gracián

Wo Nachrichten fehlen, wachsen die Gerüchte.

Alberto Morawia

Es hört doch jeder nur, was er versteht.

Johann Wolfgang von Goethe

Ich kann freilich nicht sagen,
ob es besser wird, wenn es anders wird;
aber soviel kann ich sagen:
es muss anders werden, wenn es gut werden soll.

Georg Christoph Lichtenberg

Die wahre Lebenskunst besteht darin,
im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen.

Pearl S. Buck

Mangel an Fröhlichkeit ist meist auch Mangel an Menschlichkeit.

Edvard Grieg

Die Fröhlichkeit des Menschen ist der Zug, der mehr als alles andere den Menschen verrät.

Fjodor Michailowitsch Dostojewskij

Wasser

Die glücklichen Pessimisten! Welche Freude empfinden sie, sooft bewiesen zu haben, dass es keine Freude gibt.

Marie von Ebner-Eschenbach

Wir leben alle unter demselben Himmel, haben aber nicht alle denselben Horizont.

Konrad Adenauer

Die ersten vierzig Jahre des Lebens sind der Text, die restlichen Jahre sind der Kommentar.

Arthur Schopenhauer

Die zweite Hälfte seines Lebens verbringt der Weise damit, sich von den Torheiten, Vorurteilen und irrigen Ansichten zu befreien, die er sich in der ersten zu eigen gemacht hat.

Jonathan Swift

Man wird nicht durchs Älterwerden blöd, sondern dadurch, dass man sich der Gegenwart nicht öffnet.

Renzo Piano

Wer Neues schaffen will, hat alle zu Feinden, die aus dem Alten Nutzen ziehen.

Niccolò Machiavelli

Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag überflüssig.

Paul Getty

Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten.

John Ruskin (1819-1900)

Eine der wichtigsten Fragen, die Sie sich stellen sollten, lautet: "Möchte ich recht haben, oder möchte ich glücklich sein?". Sehr oft schließen sich diese beiden Möglichkeiten nämlich aus.

Richard Carlson

Viele Menschen leben, als wäre ihr Dasein eine Generalprobe für etwas in der Zukunft.

Richard Carlson

Wir können auf dieser Erde keine großen Dinge vollbringen. Wir können nur mit großer Liebe kleine Dinge tun.

Mutter Teresa

Das Bedürfnis nach Perfektion und der Wunsch nach innerer Ruhe schließen sich aus.

Richard Carlson

Die größte Entdeckung meiner Generation ist, dass ein Mensch sein Leben ändern kann, indem er seine Einstellung ändert.

William James

Wer eine Prognose stellt, sagt mehr über sich als über die Zukunft.

Gerhard Pretting

Um fremden Wert willig und frei anzuerkennen und gelten zu lassen, muss man einen eigenen haben.

Arthur Schopenhauer

Finde deine wahre Schwäche und kapituliere vor ihr. Darin liegt der Weg zum Genie.

Moshe Feldenkrais

Die moderne Industriegesellschaft demoliert, vergiftet und zerstört alle Lebenssysteme auf diesem Planeten. Wir zeichnen Schuldscheine, die unsere Kinder nicht werden einlösen können. Wir handeln, als seien wir die letzte Generation auf diesem Planeten. Jose Antonio Lutzenberger, ehemaliger brasilianischer Umweltminister

Lutzenberger, ehemaliger brasilianischer Umweltminister

Die Wurzel unserer Frustrationen liegt in unserem Widerwillen, zu akzeptieren, dass das Leben - wie auch immer - von unseren Erwartungen abweicht. Richard Carlson

Richard Carlson

Love directly challenges me to give up the close connetion which I have to myself

John Powell, S.J.

Nur ein Narr macht keine Experimente.

Charles Darwin

Werde so wie du bist.

Friedrich Nietzsche

Nichts fürchtet der Mensch mehr als die Berührung durch Unbekanntes.

Elias Canetti ("Masse und Macht")

Drei Dinge sind mir zu wunderbar,
und das vierte verstehe ich nicht:
Des Adlers Weg am Himmel,
der Schlange Weg auf Felsgestein,
des Schiffes Weg auf hoher See und
den Weg des Mannes beim Weibe.

Sprüche Salomos, um 950 v. Chr.

Man wird Sie angreifen, wenn Sie versuchen, etwas zu ändern.

Donald Trump (lange, bevor er Präsidentschaftskandidat war ...)

Die moderne Gesellschaft scheint mir eine einzige Verherrlichung all der Dinge, die von der Wahrheit wegführen, sorgsam genährt und gehegt von einer Konsum-Maschinerie, die unsere Gier ständig aufrechterhalten muss, um weiterlaufen zu können.

Sogyal Rinpoche

Je größer das Problem, desto größer die Chance, ein großartiges Ergebnis zu erzielen!

Donald Trump (lange, bevor er Präsidentschaftskandidat war ...)

_______________________________________________________________

zurück zum Seitenanfang